Förderkreis der Fritz-Hopf-Technikerschule e.V.

Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Technikerschule

Fritz-Hopf-Technikerschule zu Gast bei Zasche handling

Der Förderkreis e.V. der Fritz-Hopf-Technikerschule Nördlingen hielt seine Jahreshauptversammlung ab. Traditionell wurde damit der Besuch eines regionalen Unternehmens, das enge Kontakte mit der Schule pflegt, verbunden.

In diesem Jahr war man bei Zasche handling zu Gast. Zasche ist seit langer Zeit in Nördlingen ansässig und hat sich in den letzten Jahren ganz auf die Handhabungstechnik konzentriert. Typische Produkte sind Manipulatoren, die die Produktion in der Automobilindustrie einfacher und effektiver gestalten. Der Geschäftsführer, Hr. Wagner, und sein Vertriebsmitarbeiter, Hr. Fuchs, führten alle Anwesenden durch den Betrieb, der in einem großzügigen Neubau im Gewerbegebiet „Steinerner Mann“ untergebracht ist. Dabei wurden die Abläufe im Unternehmen und die Produkte ausführlich erläutert.

In der anschließenden Jahreshauptversammlung berichtete der bisherige Geschäftsführer OStD R. Eberle über die vielfältigen Aktivitäten des Förderkreises im vergangenen Jahr. Besonders zu erwähnen sind die Anstrengungen, die Technikerschule für Industrie 4.0 fit zu machen. Ferner wurde mitgeteilt, dass Vorarbeiten für eine Kooperation mit einer Schule in China begonnen wurden.

Nach den Berichten des Schatzmeisters M. Langenbucher, der eine erfreuliche finanzielle Entwicklung vermelden konnte, und des Revisor OStR M. Schupsky wurde die Vorstandschaft entlastet.

Die anschließende turnusgemäße Wahl ergab folgendes Ergebnis:
Dr. M. Glück, 1. Vorstand, OStD R. Eberle, 2. Vorstand, Hr. Niemeier, 3. Vorstand, StD M. Forster, Geschäftsführer, Hr. Ilg, Schatzmeister, OStR X. Wohlfrom, Schriftführer.

Abschließend wurde betont, dass die Kooperation der Technikerschule mit den regionalen Betrieben auch weiterhin intensiv gepflegt werden wird. Eine wichtige Komponente dieser Beziehung bilden die von Techniker-Schülern in den Betrieben angefertigten Projektarbeiten.



Neuwahlen Foerderkreis

Das Bild zeigt OStD R. Eberle (vierter von links), den Schulleiter des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Nördlingen, Hr. Wagner (ganz rechts), den Geschäftsführer von Zasche handling, sowie Mitglieder und Gäste des Förderkreises. 

 
Am 18. Juli 2007 wurde an der Technikerschule mit zahlreichen Vertretern aus Politik und Wirtschaft der gemeinnützige Förderkreis der Fritz-Hopf-Technikerschule gegründet.
 
Neben der finanziellen Ausstattung durch das Landratsamt Donau-Ries sind die Anschaffungen moderner Automatisierungsanlagen für die Ausbildung der Techniker/-innen in den Fachbereichen Mechatronik, Maschinenbautechnik und Elektrotechnik nur durch die zusätzliche Unterstützung aus der Industrie zu realisieren.
So konnte durch eine großzügige Spende der Liselotte-Hopf-Stiftung im Jahre 2006 eine moderne kameragesteuerte Roboteranlage finanziert werden.
 
Mit den Förderkreismitteln werden neben der technischen Ausstattung auch zusätzliche Kurse wie z.B. in den Bereichen Englisch, Faserverbundstoffe, Robotertechnik für die Schüler/-innen unterstützt.
Auch die Weiterbildung der Lehrkräfte gehört mit zum Vereinszweck.
 
Haben Sie Interesse an einer Unterstützung unserer Schule?
 
Senden Sie uns eine Nachricht an info@technikerschule-noerdlingen.de und wir senden Ihnen die Satzung und die Mitgliederanmeldung zu.
   
Jahresbeitrag für Einzelmitglieder: 30 Euro
Jahresbeitrag für Unternehmen: 300 Euro
 
1. Vorstand: Herr Dr. Glück
2. Vorstand: Herr Eberle, Schulleiter BSZ
3. Vorstand: Herr Niemeier, SPN
Geschäftsführer: Herr Forster, TS
Schatzmeister: Herr Ilg
Schriftführer: Herr Wohlfrom, TS
 
Mit den Geldern werden z.B. Zusatzunterrichtsangebote in Englisch, Leistungspreise, Vorträge durch externe Referenden,
Weiterbildungen für Lehrkräfte u.a. finanziert - es kommt zu 100 % den Schülern/-innen zu gute. Alle aktiven Förderkreismitglieder
arbeiten ehrenamtlich. 
 
Download Aufnahmeantrag
AKTUELLES